​© 2018 by Tierarztpraxis Annweiler, E. Callesen

  • Die Praxis bei FB

April 19, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Kastration: muss ich mein Tier kastrieren lassen? Und wann?

Es gibt viele Standpunkte und Philosophien über dieses Thema. Nun auch noch unsere!

 

Kastration meint die Entfernung von Hoden bzw. Eierstöcken.

Sterilisation bezeichnet die Unterbindung von Zeugungs- bzw. Trächtigkeitsfähigkeit.

Die Haustiere werden in der Regel kastriert, ob männlich oder weiblich.

 

Der Tierarzt benötigt eine Indikation d.h. einen Grund, um die Operation durchführen zu können. Wenn z.B. ein Hundemann völlig abdreht, wenn die schöne Nachbarshündin läufig ist, und vor Kummer ständig aus dem Fenster springt. Oder wenn die Katze dauerrollig ist und Tag und Nacht nur lautstark nach dem Kater ruft...

 

Soll eine Hündin kastriert werden, wird allgemein der Zeitpunkt nach der ersten Läufigkeit empfohlen, weil durch die Kastration die Hormone "entfernt" werden, die bei Gesäugetumoren der Hündin eine unglückliche Rolle spielen. Während der Läufigkeit wird man wegen der starken Blutungsneigung keine Kastration durchführen, wenn es sich vermeiden lässt.

 

Bei Katzen ist der Hauptgrund ihre Freiheitsliebe, die dazu führt, dass die Besitzer keine andere Handhabe gegen viele Nachwüchse haben. Bei Katern kommt die erhöhte Verletzungsgefahr durch wüste Rangkämpfe in der Nachbarschaft hinzu.

 

Wer also nicht so recht weiß, wie er seinem Tier am besten gerecht wird, der ist in der Praxis mit seinen Fragen am richtigen Ort. Tierarzt und Besitzer finden im Gespräch eine individuelle Lösung.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter
Please reload